Residenz Mergentheim Stadt und Schloss des Deutschen Ordens

Symbol für Lesungen und Vorträge
Residenzschloss Mergentheim
Lesung & Vortrag
Termin: Samstag, 15.10.2022, 14:00

Obwohl die Residenz Mergentheim zu den bedeutendsten Hochmeisterresidenzen des Deutschen Ordens gehörte und ab dem 16. Jahrhundert bis zum Ende des Alten Reichs dessen Hauptsitz bildete, fehlt bislang eine umfassende, aktuelle Untersuchung und Gesamtdarstellung der historischen wie kunsthistorischen Aspekte dieser wichtigen Residenz. Daher möchten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sowie der Rudolstädter Arbeitskreis zur Residenzkultur e.V. die aktuellen bauhistorischen Untersuchungen im Bereich des Residenzschlosses zum Anlass nehmen, eine Tagung zur Geschichte, Architektur und Ausstattung der Residenz Mergentheim zu veranstalten und dabei zugleich auch die überregionalen Kontexte zu berücksichtigen. Das Interesse zielt auf den Fürstensitz als Sitz des Hochmeisters und der Zentrale sowie Regierung des Deutschen Ordens in der Zeit des Alten Reichs, wobei auch partielle Rückblicke in die mittelalterliche Geschichte vorgesehen sind.

Eingeladen sind namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Fachgebieten Geschichte, Kunstgeschichte und Bauforschung.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Freitag, 14. Oktober 2022 | 14:00 Uhr
Samstag, 15. Oktober 2022 | 14:00 Uhr

Adresse

Residenzschloss Mergentheim
Schloß 16
97980 Bad Mergentheim

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 2Gplus-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweisdokument im Original vorgelegt werden, um die Identität überprüfen zu können.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.