DEUTSCHORDENSMUSEUM MIT EINER GLANZVOLLEN GESCHICHTE
Residenzschloss Mergentheim

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Residenzschloss Mergentheim aus den vergangenen Monaten.


32 Treffer

Residenzschloss Mergentheim

Montag, 14. September 2020 | Allgemeines

19. September 1791: Ein Musikerkollege entdeckt den jungen Beethoven in Mergentheim

War Mergentheim der Ort, an dem Ludwig van Beethovens Genie schon früh wahrgenommen, vielleicht sogar entdeckt wurde? Tatsächlich war es der Musiker und Komponist Carl Ludwig Junker, der hier am 19. September 1791 den jungen Kollegen hörte – zutiefst beeindruckt von der „Virtuosengröße“ Beethovens. Wahrscheinlich war es das Zeugnis dieses Hohenloher Musikers, das erstmals die Zeitgenossen auf den jungen Beethoven aufmerksam werden ließ. 2020 ist das Beethoven-Jubiläumsjahr: Der Musiker wurde vor 250 Jahren, im Dezember 1770, geboren. Mit 20 Jahren, im Jahr 1791, hielt er sich im Residenzschloss Mergentheim auf: Damals fand hier das Generalkapitel des Deutschen Ordens statt. Beethoven reiste im Gefolge des Hochmeisters; er war Bratscher im Bonner Hoforchester des geistlichen Fürsten Maximilian Franz.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Wilhelm I., König von Württemberg und Held der Weinbauern

Am 15. September beginnt traditionell die Weinlese. Wilhelm I., König von Württemberg, hatte einen prägenden Einfluss auf das Land und seinen Wein. In einer Zeit großer wirtschaftlicher Not leitete er Reformen und Innovationen ein – wegweisend auch für den württembergischen Weinbau. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Kurfürst Carl Theodor, Gründer der Mannheimer Meteorologischen Gesellschaft

Am 15. September 1780, heute vor 240 Jahren, wurde die Mannheimer Meteorologische Gesellschaft gegründet. Mit ihrer Gründung bewies Carl Theodor, Kurfürst von der Pfalz und Bayern, Weitblick: Die präzise Messung, die ausgeklügelte Methodik und das internationale Forschungsnetzwerk waren wegweisend. Carl Theodor erwies sich als Held der Wissenschaft. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer sommerlichen Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Residenzschloss Mergentheim

Dienstag, 8. September 2020 | Allgemeines

Berwart-Treppe als Startmotiv des größten Fotowettbewerbs der Welt

Es ist der größte Fotowettbewerb der Welt: Seit 2011 ruft Wikipedia jährlich dazu auf, Monumente zu fotografieren. Das Startbild der Kampagne in diesem Jahr: die Berwart-Treppe aus dem Residenzschloss Mergentheim! Die Aufnahme, die auf der Startseite für den Wettbewerb erscheint, ist ein Pressefoto aus dem Fundus der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Bei dem Wettbewerb des großen Informationsportals werden Hunderttausende von Bildern hochgeladen – Fotografinnen und Fotografen aus der ganzen Welt nehmen teil.

Detailansicht
Residenzschloss Mergentheim

Montag, 7. September 2020 | Führungen & Sonderführungen

Wieder Rundgänge durch das Schloss: Führungsbetrieb startet am 12. September

Am 12. September nehmen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im Residenzschloss Mergentheim den Führungsbetrieb wieder auf: Um die Abstandsregeln einhalten zu können, finden die Führungen vorerst an den Wochenenden und in kleinen Gruppen mit maximal zehn Personen statt. Die Teilnahme ist nur mit Mund-Nase-Maske möglich. „Wir bieten zunächst Termine bis Ende Oktober an. Weitere Führungstermine geben wir Ende September bekannt“, zeigt sich Schlossverwalterin Monika Menth zuversichtlich, dass die Gäste das Angebot im Residenzschloss nutzen. Den Auftakt machen am kommenden Samstag um 14.30 Uhr eine Familienführung durch die Sonderausstellung „Rom lebt!“ und um 15.30 Uhr die Standardführung „Geschichte des Deutschen Ordens von 1190 bis heute“. Eine Anmeldung unter Telefon +49(0)79 31.5 22 12 oder per E-Mail an info@schloss-mergentheim.de wird wegen der beschränkten Teilnehmerzahl empfohlen.

Detailansicht
Residenzschloss Mergentheim

Donnerstag, 3. September 2020 | Führungen & Sonderführungen

6. 9. 2020: Zweiter Termin der Führung zum Europäischen Tag der Jüdischen Kultur

Am Sonntag, den 6. September 2020, findet in rund dreißig Ländern der Europäische Tag der Jüdischen Kultur statt. Der Aktionstag erinnert an die Beiträge des Judentums in Vergangenheit und Gegenwart. Auch die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg begehen diesen Tag: Wegen großer Nachfrage findet die Sonderführung „Spuren jüdischen Lebens in Mergentheim“ dabei zweimal statt. Mit der Führung tauchen die Besucher in die bedeutende jüdische Vergangenheit Bad Mergentheims ein. Die eindrückliche Dauerausstellung „Jüdisches Leben in Mergentheim“ im Residenzschloss ergänzt die gesammelten Eindrücke.

Detailansicht
Residenzschloss Mergentheim

Sonntag, 30. August 2020 | Allgemeines

5. September 1791: Der junge Musiker Beethoven kommt in Mergentheim an

Am 5. September 1791, heute vor 229 Jahren, kam der 21-jährige Ludwig van Beethoven in Mergentheim an. Er spielte die Bratsche im Hoforchester des Hochmeisters Maximilian Franz – und bei seinem Aufenthalt in Mergentheim ahnte wahrscheinlich kaum einer, dass er einmal der berühmteste Komponist der klassischen Musik werden sollte. 2020 ist das große Beethoven-Jubiläumsjahr: Der Musiker wurde vor 250 Jahren, im Jahr 1770, geboren.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 26. August 2020 | Allgemeines

Liselotte von der Pfalz, historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Am 1. September 1715, vor genau 305 Jahren, starb der französische „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. Für Liselotte von der Pfalz, die berühmte Kurpfälzerin am französischen Hof, war das ein tiefer Einschnitt. Sie lebte damals als seine Schwägerin schon seit mehr als vier Jahrzehnten in Versailles und der König war für sie anfangs ein wichtiger Rückhalt gewesen. Alles änderte sich, als Ludwig XIV. ihre Heimat mit einem Krieg überzog und die Kurpfalz zerstörte. Liselotte ließ sich von diesem Schlag nicht unterkriegen: Sie schrieb über ihre Erschütterung – und viele ihrer Briefe zeugen, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht