Wiederholenden Inhalt überspringen
DEUTSCHORDENSMUSEUM MIT EINER GLANZVOLLEN GESCHICHTE
Residenzschloss Mergentheim
Residenzschloss Mergentheim, Puppenstube aus dem Erzgebirge

Quellen der KulturgeschichtePuppenstuben

Die Puppenstuben-Sammlung des Deutschordensmuseums im Residenzschloss liefert Einblicke in zahlreiche, kleine vergangene Welten. So verraten Küchen, was früher auf den Tisch kam, Wohnzimmer, was als besonders dekorativ galt. Fast nebenbei erfährt man, was für die Menschen besonders typisch war.

Residenzschloss Mergentheim, Spielzeugladen, um 1930

Die Puppenstube zeigt die Gesellschaft im Kleinen.

TYPISCHE EINBLICKE

Puppenstuben sind eine interessante Quelle der Kulturgeschichte: Sie ermöglichen dem Betrachter einen Zugang in die Wohn- und Lebenswelt, aber auch in die gesellschaftlichen Regeln und Vorstellungen vergangener Jahrhunderte. Sie zeigen jedoch nicht den konkreten Lebensraum einer einzelnen Familie, sondern das besonders Typische einer ganzen Gesellschaftsschicht. Jeder Betrachter konnte gleich erkennen: Dies war eine bürgerliche Wohnstube, jenes ein Bauernhaus. An Kleidung und Haartracht konnte man unmittelbar ablesen, wer Hausherrin oder Köchin, wer Tochter des Hausherrn oder Dienstmädchen war.

Die Sammlung und ihre Prunkstücke

Die Puppenstuben-Ausstellung ermöglicht einen Rundgang durch die Jahrhunderte: Schwerpunkte bilden die Wohnkultur des Biedermeier in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Zeit um 1900 und das 20. Jahrhundert bis 1930. Prunkstücke der Sammlung sind ein Haubenladen von etwa 1830, ein Puppenhaus von 1858, eine begehbare Apotheke von 1880, ein Papiertheater von 1900, ein japanischer Kaufladen vom Beginn des 20. Jahrhunderts und ein Spielzeugladen von 1930. Viele kleine Highlights – mundgeblasene Gläser und Kronleuchter, echte Wachskerzen, winziges Geschirr aus Porzellan, Satinvorhänge und Bettvorleger aus echtem Fell – runden die Ausstellung ab.

Residenzschloss Mergentheim, Puppenstube mit Wohn- und Schlafzimmer

Wohn- und Schlafzimmer bis ins Detail eingerichtet: von den Porträts bis zur Blumenvase, von den Vorhängen bis zum Waschgeschirr, vom Schreibsekretär bis zum Kinderbett – alles da!

AUCH INTERESSANT